RAL-Gütezeichen für Baumpflege

Wir haben uns gegen das Beantragen der Kennzeichnung RAL Baumpflege entschieden. Warum ?

RAL gibt es seit 1925 und heißt nichts anderes als Reichsausschuss für Lieferbedingungen. Seit 1972 wird der die RAL wieder als e.V. also als eingetragener Verein geführt. Nach mehreren Umbenennungen heißt es nun “ RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V.“

Unternehmen schließen sich zu sogenannten „Gütegemeinschaften“ zusammen die dann für Ihre Dienstleistungen oder Produkte gewisse Selbstauferlegte Standards erfüllen sollen. Dieses wird durch eigene Kontrolleure regelmäßig überprüft. Die Mitgliedschaft sowie die Prüfungen sind kostenpflichtig.

Ich persönlich meine, dass Sie als Kunde genügend Möglichkeiten haben, sich anhand der weiter unten genannten Berufsbezeichnungen und Fortbildungsabschlüsse ein Bild über die fachliche Kompetenz des Betriebes zu machen. Hierzu bedarf es keiner privaten „Prüforganisation“, sondern lediglich etwas Kenntnis über die Beruflichen Qualifikationen der Firma, die Sie beauftragen möchten. Auf Nachfrage stellt Ihnen die jeweilige Firma diese Nachweise sicher gerne zur Verfügung.

P.S. Das System der RAL Gütesicherung begründet keine Akkreditierung im Sinne des Art. 2 (10) der Verordnung (EG) 765/2008 des Europäischen Parlamentes und des Rats vom 9. Juli 2008. Das RAL Gütezeichensystem basiert ausschließlich auf privat vereinbarten Gütesicherungen und umfasst nicht eine Beurteilung oder Akkreditierung durch ein öffentliches Akkreditierungssystem. RAL stellt sein System der Gütesicherung ausschließlich für freiwillig festgelegte Gütesicherungen zur Verfügung und ist keine Akkreditierungsstelle, die Konformitätsbewertungsstellen akkreditiert. (Quelle: www.ral-guetezeichen.de)

Wie gesagt haben wir in Deutschland etliche Berufs- und Fortbildungsbezeichnungen an denen Sie als Kunde einen Fachbetrieb für Baumpflege bzw. deren Ausbildungsstand erkennen können.

Nachfolgend einige Bezeichnungen die Sie vielleicht schon einmal gehört haben in der Reihenfolge der Wertigkeit, 1 Mindestqualifikation bis 4 Höchste Qualifikation.

 

  1. European Treeworker, Verbandsprüfung
  2. European Tree Technican, Verbandsprüfung
  3. Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung, Staatliche Prüfung
  4. Bsc Arboristik, MSc Arboristik, Hochschulabschlüsse Bachelor und Master, Staatliche Prüfung an einer Hochschule bzw. Uni.

Die SKT (Seilklettertechnik) Module A und B besagen nur, das die Kenntnisse der Seilzugangstechnik und bei Modul B das Abtragen der Bäume mittels Steigeisen, MS, Rigging etc. vermittelt wurde. Fachkenntnisse Baumpflege etc. werden nicht vermittelt und geprüft.

Der Fll zertifizierte Baumkontrolleur berechtigt lediglich dazu, die Baum Regelkontrollen auszuführen. Der Kurs dauert in der Regel 4 Tage sowie 1 Tag Prüfung.